Der Große Bruder sieht dich! | raumstadtion

29. April 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Forscher des Georgia Institute of Technology haben eine Methode entwickelt, die mit Hilfe von Verkehrs- und Überwachungskameras und Kartendiensten wie z.B. Google Earth eine 3D Echtzeit-Visualisierung von Personen und beweglichen Objekten ermöglicht.

Ziel der amerikanischen Forscher Kihwan Kim und Irfan Essa ist es, Kartendienste im Internet lebendig zu machen. Denn aktuell gleichen die Ansichten dieser Dienste eher Geisterstädte – fern von jeder Dynamik.

Echtzeit-Visualisierungen auf Google Maps ist wohl die Horrorvorstellung eines jeden Datenschützers schlechthin. Bleibt zu hoffen, dass diese Technologie keine Eigendynamik entwickelt!

„Die einzelne Videokamera mag für sich gesehen sinnvoll und nützlich sein. Aber viele aneinander gereihte sinnvolle und nützliche Videokameras können gleichwohl freiheitsgefährdend sein.“ Dr. Helmut Bäumler

Quelle: Technique – “Earth Augmented” von Sarah Malis

Advertisements

Tagged:

Antwort hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Der Große Bruder sieht dich! | raumstadtion auf Medienzeiger.

Meta

%d Bloggern gefällt das: