W-Lan-Mitschnitte: Google gesteht Datenpanne bei Street View

14. Mai 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Nach detaillierten Nachfragen des Hamburger Datenschützers Johannes Caspar und einer daraus folgenden internen Prüfung habe sich herausgestellt, dass mehr Daten gesammelt wurden als nötig, beabsichtigt – und öffentlich mitgeteilt. Nicht nur der Name des Funknetzes (die SSID) und die eindeutige Kennung des Routers (die MAC-Adresse) wurden demnach aufgezeichnet, sondern auch die übertragenen Daten (Payload-Data) – so sie denn nicht verschlüsselt waren.

Die fälschlicherweise empfangenen Daten will Google nun schnell wieder loswerden. Man arbeite dazu mit Behörden zusammen, sagte Google-Sprecher Kay Oberbeck. Unabhängige Experten sollten aber erst noch die Software überprüfen und sich ein Bild von den Daten machen, die erhoben wurden – und dann ihre ordnungsgemäße Löschung beobachten.

Der Hamburgische Datenschutzbeauftragte Caspar war am Freitagabend für eine Stellungnahme nicht mehr zu erreichen.

Advertisements

Tagged:

Antwort hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan W-Lan-Mitschnitte: Google gesteht Datenpanne bei Street View auf Medienzeiger.

Meta

%d Bloggern gefällt das: