Alle wissen von Allen Alles « Telepolis

31. Mai 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Wir müssen damit rechnen, dass künftig jede Information, die einmal digital erfasst ist, zukünftig auch für jedermann zugänglich sein kann.

Der Grund: Die Kapazität zum Speichern und Transportieren von Daten nimmt nach wie vor im gleichen Verhältnis zu wie ihr Preis fällt; und der Mensch – das wissen wir von Albert Einstein – ist grenzenlos dumm.

Hendrik Specht, Professor für Digitale Medien an der Fachhochschule Kaiserslautern, zitiert von Joachim Jakobs auf heise.de
Advertisements

Tagged:

Antwort hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Alle wissen von Allen Alles « Telepolis auf Medienzeiger.

Meta

%d Bloggern gefällt das: