Joachim Gauck im ZDF Interview: „Das kann ja wohl nicht wahr sein!“

24. Juni 2010 § Ein Kommentar

Ein weiteres Beispiel von Manipulation durch die Medien gestern abend im ZDF: Bundespräsidenten-Kandidat Joachim Gauck, dessen Wagen am selben Tag in München unverschuldet in einen Unfall mit einem Fahrradfahrer verwickelt wurde, wird vom ZDF-Chefredakteur Peter Frey und Peter Hahne interviewt. Erste Frage von Frey, nachdem er eröffnend den tragischen Unfall erwähnt: „Haben Sie heute einen Moment darüber nachgedacht die Kandidatur niederzulegen?

Im Stil von Reportern einer Abi-Zeitung, die aus dem Leben ihres Interviewpartners mit aller Gewalt skandalöse Punkte „aufdecken“ wollen, wurden Gauck weitere Suggestivfragen gestellt, als ob journalistische Standards beim ZDF außer Kraft gesetzt seien. So wurde der 70jährige Bundespräsidenten-Kandidat beispielsweise vom Bild-am-Sonntag-Kolumnisten Hahne zu seinem „Wahlkampf“ gefragt, ob er „den Hass überwunden hätte?“. Warum sich der Bürgerrechtler als „Teil eines klassischen Macht-Pokers“ von Rot-Grün dazu „missbrauchen“ lässt, das schwarz-gelbe Lager zu spalten?

Sicher keine Glanzstunde des ZDF, aber gutes Anschauungsmaterial für den Unterrichtsstoff Medienkompetenz und Journalismus.

Das Interview in der ZDF Mediathek (und zur „Programmausgeglichenheit“ hier die Meinungsmache der ARD)
Advertisements

Tagged:, ,

§ Eine Antwort auf Joachim Gauck im ZDF Interview: „Das kann ja wohl nicht wahr sein!“

Antwort hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Joachim Gauck im ZDF Interview: „Das kann ja wohl nicht wahr sein!“ auf Medienzeiger.

Meta

%d Bloggern gefällt das: