Wenn Informationen zur Waffe werden « DEFCON

9. August 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Die DEFCON hat sich längst von einer Untergrund-Veranstaltung zu einer regierungsberatenden Organisation entwickelt. Viele der Profis arbeiten mittlerweile für große Unternehmen oder beraten sogar die US-Regierung, so wie DEFCON-Gründer und Ex-Hacker Jeff Moss, alias The Dark Tangent. „Das hier ist ein Appell an die Vernunft“, sagt er: 

Wir sind dabei unsere Zukunft neu zu gestalten. Und die politischen Entscheidungsträger müssen wissen wie die Technik wirklich funktioniert – egal was ihnen oft versprochen wird.

Auf dem diesjährigen Hacker-Kongress zeigte ein australischer Hacker nicht nur spektakulär, wie man Geldautomaten fernsteuert und zur Jackpot-Auszahlung bringt – der Brite Chris Paget zeigte wie er fast jedes Handy abhören kann. Mit Technik aus dem Elektronikladen baute er seinen eigenen Sendemast, auf dem fast alle Handys im Saal hereinfielen. „Ich kann nicht nur alles abfangen, aufnehmen, abhören, sondern ich kann auch alles verändern, was Ihr Handy macht“, erklärte der Hacker. „Wenn ich Sie ärgern wollte, könnte ich zum Beispiel alle Ihre Anrufe zur Notrufzentrale umleiten. Ich werde zu Ihrem Telefonanbieter. Ich habe die totale Kontrolle über ihr Handy. Und das ist viel zu leicht machbar. Wenn es soweit kommt, sind sie geliefert.“ 
Advertisements

Tagged:

Antwort hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Wenn Informationen zur Waffe werden « DEFCON auf Medienzeiger.

Meta

%d Bloggern gefällt das: