Hedonisten und Masochisten: Haspa lässt Kunden-Psychogramme fallen « FTD.de

2. November 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Für Aufregung sorgte letzte Woche die Nachricht, daß die Haspa (Hamburger Sparkasse) seit 2007 mit „Psycho-Profilen“ arbeitet, „um die Bedürfnisse ihrer Kunden noch besser zu verstehen“ und ihnen in Beratungsgesprächen gezieltere auf sie zugeschnittene Produkte andrehen zu können. Diese Praxis hat die Haspa mittlerweile eingestellt.
Dabei sei es darum gegangen, gezielt Einfluss auf das Unterbewusstsein und die Gefühle der Verbraucher zu nehmen. So arbeiteten Berater mit zugewiesenen Schlüsselwörtern, die diese im Kontakt mit Kunden verwenden sollten. Beim konservativen Kundentyp „Bewahrer“ seien solche Schlüsselwörter etwa „Sicherheit“, „Sicherheit für die Familie“, „bewährt“, „traditionell“ oder „verlässlich“, beim Hedonisten „Spiel“ und „Erlebnis“ gewesen.

Hinter der Erstellung der psychologischen Profile durch die Haspa steht ein relativ neuer wissenschaftlicher Ansatz in der Marktforschung – das sogenannte „Neuromarketing“. Der Ansatz nutzt Methoden der Hirnforschung, um zu untersuchen, wie Verbraucher in ihrem Kaufverhalten auf bestimmte Reize – insbesondere unterbewusste – reagieren.

Zwar sind im Marketing solche Kundenprofile seit Jahrzehnten verbreitet, bei Verbraucherschützern stößt die Erstellung solcher Kundenprofile für Vermögensanlage durch die Haspa auf heftige Kritik. Es sei „schon eine bedenkliche Sache, wenn es in einem Beratungsgespräch um Euro und Cent geht und dann unterschwellige Botschaften im Spiel sind“, sagte Edda Castello, die Finanzexpertin der Hamburger Verbraucherzentrale. Aus Kundensicht sei das „ekelhaft“.

via ftd.de
Advertisements

Antwort hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Hedonisten und Masochisten: Haspa lässt Kunden-Psychogramme fallen « FTD.de auf Medienzeiger.

Meta

%d Bloggern gefällt das: