Datenmissbrauch: Grüne ärgern sich über Google-Verpixelung

21. November 2010 § Ein Kommentar

Die Grünen fühlen sich als Opfer von Google Street View. Allerdings geht es ihnen nicht um zu wenig Datenschutz, sondern um zu viel. Die Bundesgeschäftsstelle der Partei am Platz vor dem Neuen Tor in Berlin wird in dem Internetdienst verpixelt – und zwar gegen den Willen der Parteiführung. (…) Dieser Missbrauch fiel bei dem Internetdienstleister nicht auf, und da Google die Fotodaten bereits gelöscht hat, ist die Anonymisierung nicht mehr rückgängig zu machen.

Advertisements

Tagged:

§ Eine Antwort auf Datenmissbrauch: Grüne ärgern sich über Google-Verpixelung

  • _CindyCut sagt:

    Nun ja, als Fotografin frag ich mich schon, was das alles mit Datenschutz zu tun haben soll.Man müsste die Hälfte alles Bilddaten aus dem Internet eleminieren, um solche „Sonderwünsche“ von Einzelnen durchzusetzen. Gesetzlich ist die „Panoramafreiheit“ ja schon seit 1876 (siehe hier) geregelt.

Antwort hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Datenmissbrauch: Grüne ärgern sich über Google-Verpixelung auf Medienzeiger.

Meta

%d Bloggern gefällt das: