Julian Assange über Facebook und die Achse des Bösen

8. Mai 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Facebook ist die schrecklichste Spioniermaschine, die je erfunden wurde. Es ist die weltgrößte Datenbank über Leute, ihre Beziehungen, ihre Namen, ihre Adressen, ihr Aufenthaltsort, ihre Kommunikation mit ihren Freunden, ihre Verwandten – alles für die US-Geheimdienste frei zugänglich. (…) Jeder sollte wissen dass er, wenn er Freunde zu Facebook einlädt, Gratisarbeit für die US-Geheimdienste macht, und diese Datenbank für sie aufbaut.

Das Interview des russischen Fernsehsender RT mit Assange via digitallife
Advertisements

Tagged:,

Antwort hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Julian Assange über Facebook und die Achse des Bösen auf Medienzeiger.

Meta

%d Bloggern gefällt das: