Humankapital versilbern – ERGO zeigt wie es geht

11. August 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Stürmische Zeiten erlebt momentan die ERGO Versicherungsgruppe, die gerade vor rund einem Jahr an den Start ging und sich dabei als besonders nah am Menschen gab. Mittlerweile denkt man beim Namen ERGO unwillkürlich an Sex-Bonus-Reisen in die Budapester Gellert-Therme für besonders erfolgreiche Policen-Vermittler, fehlerhafte Riester-Renten und fragwürdige Umdeckungen von Lebensversicherungen. Aus marketingtechnischer Sicht eine echte Katastrophe, wobei ERGO beim Mutterkonzern Münchener Rück zum Glück im Unglück in den richtigen Händen ist. „Was ist eigentlich schief gelaufen …?“ fragt man sich – wie es auch der getarnte Jung-Spießer im ersten Werbespot tat, der mit Papas geliehener Lederjacke vor Kreuzberger Kulisse um neue Beitragszahler warb.

 

Werbefilm von Almaq & Stolle via youtube.com

War vielleicht schon diese Kampagne falsch angelegt? Schließlich zeigt die, dass ERGO sich für 82 Millionen als Versicherer empfiehlt und so die schiere Masse der Beitragszahler die Vertreter zu ihrem verdienten Urlaub verhalf – nicht deren propagierte Individualität. Weiterhin wird mit einem Bekenntnis zur Transparenz geworben und Vorstandsvorsitzender Torsten Oletzky versprach dazu penibelste Aufklärung. Der Konzern leistete Schadensersatz, spendete an Frauenhäuser und trennte sich von Verantwortlichen  – über deren Verbleib auf dem Arbeitsmarkt ist noch nichts Seriöses bekannt. Dabei waren die dubiosen Praktiken der lustigen Herren von der Hamburg-Mannheimer im Hause ERGO schon länger bekannt, wie ein kürzlich in der FTD veröffentlichter Blick in den hauseigenen Blog des Versicherungskonzerns zeigte. Vorletzten Mittwoch gab ERGO dazu eine Pressekonferenz, zu der „Die Partei“ mit einer „Incentive-Party“ via Facebook zur Anteilnahme aufrief. Vorstandsvorsitzender Oletzky räumte Versäumnisse ein („Es sind in der Vergangenheit Fehler passiert“) und gab bekannt, seinen Mitarbeitern einen „Verhaltenskodex“ auferlegt zu haben.

Am Donnerstag darauf reichte der Bundesverband der Verbraucherzentralen Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf ein, um Tricksereien mit Betriebsrenten untersuchen zu lassen. Das Handelsblatt berichtete. Auch dass die BaFin schon des längeren ermittelt, scheint manche Mitarbeiter der ERGO aber immer noch nicht zu veranlassen, ihr Verhalten gemäß gewisser Kodexe zu überdenken.

Versichern heißt Verstehen

Dass nahezu jeder, der „sich beruflich verändern und weiterentwickeln möchte“ bei ERGO Mitarbeiter werden kann, zeigt sich in der Beliebigkeit, mit der ERGO-Teamleiter in der Datenbank der Arbeitsagentur nach neuen Talenten fischen. Selbst Web-Designer werden angeschrieben, um nach einer „umfangreichen Einarbeitung“ Teamleiter im Bereich ‚Private Altersvorsorge‘ zu werden. Diese ehrenwerte Berufsgruppe ist nicht dafür bekannt, die Verwandschaft nach potentiellen Prämien abzugrasen und auch im hinterlegten Profil deuten keine Hinweis auf entsprechende Fähigkeiten. Gibt der ERGO-Teamleiter dazu noch eine Mobiltelefonnummer als Kontaktmöglichkeit an (wo sich niemand meldet) und dazu eine E-Mail-Adresse beim Freemail-Dienst GMX – stärkt das auch nicht das Vertrauen in den Konzern, dem man einen eigenen Mail-Account schon zugetraut hätte. Eine Beratung für seriöses Social-Marketing ist hier anzuraten, gerade wenn der Konzern schon wegen fragwürdiger Praktiken im Licht der Öffentlichkeit steht. 

Die Administratoren der Arbeitsagentur sind für jeden Hinweis dankbar, mit dem solche Art von Missbrauch aufgedeckt wird. Die Fälle sind nicht neu und die Blacklist mit dubiosen Gummigurken- und Losverkäufern, die sich nicht scheuen ihren Profit selbst aus solchen Quellen zu generieren, wird laufend mit neuen Namen ergänzt. Allerdings ist nicht ganz nachvollziehbar, wieso seitens der Arbeitsagentur Freemail-Dienste überhaupt als Kontaktmöglichkeit eines Arbeitgebers zugelassen sind.

Advertisements

Tagged:, ,

Antwort hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Humankapital versilbern – ERGO zeigt wie es geht auf Medienzeiger.

Meta

%d Bloggern gefällt das: