Interview mit Henry Rollins

30. Oktober 2011 § Hinterlasse einen Kommentar


„I think our media is, to a certain degree, propaganda. I don’t think any country escapes that all the way. I think we’re taught to fear. We’re taught to have this kind of bristling, chest-out, love-it-or-leave-it attitude. It’s odd to be in someone else’s country and see the American tell the local how it’s done, or feel the need to. “Really, do you know where you are? It’s not home. Be cool.” But for some people it’s just not how it’s going to go down.“


Antwort hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

Du kommentierst mit Deinem Abmelden / Ändern )


Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )


Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Interview mit Henry Rollins auf Medienzeiger.


%d Bloggern gefällt das: